Menu
Banner Forschung

Wir bei WIMEX

Forschen für die Zukunft

Im Ackerbau natürliche Ressourcen optimal und schonend nutzen. Für das Geflügel artgerechte Haltungsbedingungen für eine gesunde Entwicklung schaffen. Grüne Energie mit größtmöglicher Effizienz aus nachwachsenden Rohstoffen gewinnen. Dafür arbeiten wir eng mit Wissenschaftlern und Innovatoren aus der Privatwirtschaft zusammen.

In der Präzisionslandwirtschaft kommt es darauf an, nicht nur Daten verschiedenster Art zu sammeln, sondern diese auch zu verarbeiten, Schnittstellen herzustellen und aus den umfassenden Informationen präzise Handlungsempfehlungen abzuleiten und technisch umzusetzen. Ziel muss dabei sein, den Landwirten im Feld eine Managementhilfe zur Verfügung zu stellen, die sie mit möglichst wenig Zusatzaufwand in der Praxis einsetzen können. In verschiedenen Forschungsprojekten arbeitet die WIMEX Gruppe mit namhaften Landtechnikherstellern und renommierten Forschungseinrichtungen wie dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR und der Technischen Universität München zusammen. Bodenbeschaffenheit, Bodenfeuchte und –nährstoffgehalt, Blattfarbe während des Pflanzenwachstums per Multispektralaufnahmen, Erntedaten, Klima- und Wetterdaten und Dünger- und Pflanzenschutzgaben der Vorjahre werden zusammengeführt, um optimale Bearbeitungsempfehlungen für die neue Vegetationsperiode abzugeben. Dabei werden die Informationen so verarbeitet, dass technische Einstellungen direkt auf die Hardware auf den Schleppern übertragen werden.

In der Geflügelhaltung arbeitet die WIMEX Gruppe eng mit deutschland-, europa- und weltweit anerkannten Spezialisten zusammen. Ziel ist es, das Tierwohl stetig zu verbessern und die Tiergesundheit zu sichern. Genaue Beobachtung des Verhaltens bei marginalen Veränderungen im Futter oder bei Beleuchtung oder des Stallklimas gehört genauso dazu wie statistische Auswertungen von Wachstums- und Schlachtdaten. Gemeinsam mit Veterinären arbeiten und forschen wir an der Gesunderhaltung unserer Tiere. Hygiene im Stall ist dabei Aufgabe und Herausforderung zugleich. Unser Anspruch ist es, den Einsatz von Medikamenten auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Neue Forschungsansätze werden getestet, bewertet und weiterentwickelt.   

Die Biogasanlage der WIMEX-Gruppe war ein Pionierprojekt. Hühnertrockenkot in größerem Verhältnis als Silage zur Gasgewinnung einzusetzen, war bis zur Inbetriebnahme unserer Anlage nicht möglich. Auch hier haben wir eng mit Innovatoren zusammengearbeitet, um ein zukunftsfähiges Konzept zu entwickeln, das ökologisch und ökonomisch wertvoll ist.